Karotten Kuchen mit Zimtstreusel

Der Klassiker zu Ostern mit kleinem Twist

Ich gebe ja zu, dass Karottenkuchen zu Ostern nicht wahnsinnig kreativ ist, aber es schmeckt einfach so gut! Und da Karotten und Zimt einfach wunderbar zusammenpassen, dachte ich mir, ich werte den Kuchen mit ein paar köstlichen Zimtstreuseln ein bisschen auf.

Und auch wenn dieser Kuchen ein Klassiker ist und es schon unzählige Rezepte dafür gibt, bin ich auf die Suche nach der ultimativen Low Carb Version gegangen.

Saftig muss er sein, der Karottenkuchen. Mit ganz viel Geschmack, so wenig Zutaten wie möglich und ohne großen Aufwand.

Ein bisschen rumprobieren, Zutaten ändern, Mengenverhältnisse anpassen und schon hat man einen wundervollen Kuchen mit Geling-Garantie :-) Auch die Streusel mussten erst ausprobiert werden, dann sie sollten ja streuselig werden, aber nicht zu trocken. Nach ein paar Versuchen war auch das geschafft und so präsentiere ich dir heute meinen neuen Lieblingskuchen. Viel Spaß damit und frohes Backen!


Noch eine kurze Anmerkung bezüglich des Süßungsgrads. Ich gebe ja keine zusätzlichen Süßungsmittel dazu, aber wenn du was brauchst, kannst du ohne Probleme deine gewünschte Zuckerart (Dattelsüße, Erythrit etc) beigeben. Jeder soll den Kuchen haben, der ihn glücklich macht, oder? :-)


Was brauchen wir? Hier sind die Zutaten für unseren Karottentraum Zutaten für den Kuchen

200g Haferkleie

80g geriebene Mandeln

200g Karotten

300g Äpfel, ohne Kerngehäuse

2 Eier

120g Mandelmus

280g Joghurt (3.2% Fett)

120g zerlassene Butter

2-3 TL gemahlener Zimt

10g Backpulver


Zutaten für die Zimtstreusel

100g Butter

20g Mandelmehl

20g Kokosmehl

20g Haferkleie

sehr viel Zimt


gewünschtes Süßungsmittel nach Wahl für Kuchen und Streusel



Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Die Eier richtig gut schaumig rühren und dann die Karotten und Äpfel raspeln und mit den Eiern gut durchmixen.

Danach die geriebenen Mandeln, Backpulver, Zimt und die Haferkleie einrühren.

Anschließend die zerlassene Butter, den Joghurt und das Mandelmus unter die Masse mixen und nochmal alles umrühren.

Jetzt einfach den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Form geben und kurz stehen lassen während du den Streuselteig herstellst.


Alle Streuselzutaten mit den Händen gut verkneten und bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Jetzt erst den Teig in den Ofen geben.

Nach 20 Minuten holst du den halbgebackenen Kuchen raus, bröselst die Streusel über den Kuchen und drückst sie leicht in den Teig hinein. Hier solltest du sehr schnell arbeiten, damit der Kuchen nicht allzu viel Temperatur verliert.

Nochmal ab in den Ofen und nach 15 Minuten kannst du den fertigen Kuchen rausholen und gut abkühlen lassen.


Stell den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank. Der Kuchen wird immer geschmacksintensiver und fluffiger, je länger er im Kühlschrank ist. Lass ihn dir schmecken!! :-)



Nährwerte

(je 100g)

Kalorien 277kcal

KH 14,6g

Eiweiß 7,1g

Fett 21,1g





87 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen