Süsse Arancini mit Rotweinbirnen

Aktualisiert: Feb 22

Zutaten


Arancini

125g Milchreis

500ml Milch eurer Wahl

2-3EL Fett eurer Wahl (ich hatte Butter, vegan wäre Kokosöl super)

etwas geriebene Vanille

2-3TL Chia-Samen

2-3TL Zimt

2-3TL Sonnentor Gewürzmischung (Wieder gut! Klara Kopf)

Speisestärke

Kokosöl zum Rausbacken


Rotweinbirnen

1kg reife Birnen

750ml Rotwein

2-3 Zimtstangen

etwas Dattelsüsse (nach Bedarf)



Für die Rotweinbirnen die Birnen schälen und in Spalten schneiden. Nun Birnen, Rotwein, Zimtstangen und Dattelsüsse in einen Topf geben und bei mittlerer Flamme für 30-40 Minuten leicht köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit mit etwas Speisestärke vermischen und zu den Birnen gießen und kurz aufkochen lassen. Je nachdem wie dick ihr die Flüssigkeit haben möchtet. Ich nehme dann gerne noch ein paar Rotweinbirnen mit etwas Flüssigkeit, gebe sie in den Hochleistungsmixer und mix es gut durch um es dann wieder in den Topf zurückzugeben und mit dem Rest zu vermischen.


Für die Arancini Butter (oder Kokosöl) in einem Topf schmelzen lassen und dann den Reis dazugeben und kurz mitrösten lassen. Dann sofort geriebene Vanille dazugeben, mit der (zimmerwarmen oder lauwarmen) Milch aufgießen, kurz aufkochen und dann bei kleiner Flamme für 30-40 Minuten langsam ziehen lassen bis der Reis weich ist. Immer wieder umrühren.


Den Reis abkühlen lassen, Chia-Samen dazugeben und 10 Minuten quellen lassen. Dann die restlichen Gewürze dazugeben, abschmecken (kann wirklich sehr kräftig schmecken, da durch das rausbacken etwas Geschmack verloren gehen wird)



Weitere gute Möglichkeiten für die Arancini: noch etwas Dattelsüsse, oder Rapunzel Kokos-Mandel-Dattel-Creme, oder ein Nussmus unterrühren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt :-)


Nun die Masse in kleine Kügelchen formen, mit Maisstärke ummanteln und dann im Fett auf allen Seiten ein paar Minuten backen.

Ihr könnt die Kügelchen auch mit Ei und Brösel panieren, dann wird es noch knuspriger!


Jetzt nur noch alles anrichten und genießen. ...dazu passt übrigens mein Lebkkucheneis :-)




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen