Topfen Gurken Torte

ein Low Carb Traum für dich und deine Gäste


Backen macht mir einfach Spaß, aber es muss ja wirklich nicht immer was Süßes sein. Und jetzt wo es langsam bissl wärmer wird, habe ich mehr und mehr das Bedürfnis nach leichter Küche mit ganz viel Frische. Irgendwann hatte ich einfach zu viele Gurken daheim und es stellte sich die Frage was ich damit denn kochen könnte. Einfach nur Salat war mir zu langweilig und Gurken-Joghurt Suppe hatte ich erst kürzlich gegessen. Aber genau diese Suppe war es, die sich in meinem Kopf ganz langsam in eine Gurkencreme verwandelt hatte. Irgendwann kam dann Topfenteig dazu und schließlich der Wunsch nach einem Teigboden. Ein paar Versuche später war sie da, die frische Gurken Topfen Torte.

Endlich mal kein süßer, sondern ein herzhafter Kuchen den ich meinen Freunden als exquisite Vorspeise servieren konnte oder beim nächsten Picknick als wunderschöne Tortenüberraschung präsentieren konnte.

Probiert es einfach mal aus oder nutzt diese Rezeptidee als kreativen Startschuss für eure eigene pikante Topfentorten-Kreation. Denn es gibt noch so viel mehr Möglichkeiten Gemüse in spannende Kuchenformen zu packen.


Was brauchen wir? Hier sind die Zutaten für unsere herzhafte Topfen Gurken Torte 100g Butter

2 Eier

30g geschrotete Leinsamen

70g gemahlene Kürbiskerne


200g Topfen

2 Eier

40g Parmesan

1EL Senf

etwas Salz und Pfeffer


1 große Gurke

200g Joghurt, 10%

Salz und Pfeffer


Zubereitung

Den Ofen auf 230 Grad Heißluft vorheizen.

Butter im Topf flüssig werden lassen. Leinsamen und Kürbiskerne einrühren, dann noch die Eier untermischen und den Teig in eine mit Backpapier und gefettete Form verstreichen.

Für 10 Minuten bei 230 Grad backen lassen.


Währenddessen Topfen und Eier miteinander vermixen. Parmesan, Senf, Salz und Pfeffer unterrühren.

Wenn der Kürbiskernboden fertig gebacken ist, den Topfenteig auf diesen Boden geben, gleichmäßig verstreichen und sofort wieder in den Ofen geben.

Nun den Kuchen für 5 Minuten backen.

Nach 5 Minuten die Temperatur auf 100 Grad reduzieren und den Kuchen für 30 Minuten backen lassen. Anschließend gut abkühlen lassen.


Für die Gurkencreme eine Gurke in ein Tuch raspeln. Die Flüssigkeit auspressen und etwas davon in einen kleinen Topf geben. Den Rest einfach trinken.

Die ausgepresste Gurke mit Joghurt vermischen. Den Gurkensaft im Topf erwärmen, Gelatine einrühren, kurz stark erhitzen und zur Gurken-Joghurt-Mischung dazugeben.

Alles mit dem Hochleistungsmixer cremig rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Die flüssige Gurkenmasse auf den kalten Kuchen (noch immer in der Form) verteilen und für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.


Danach sollte der Kuchen fest sein und ihr könnt ihn in Stücke schneiden und genießen. Lasst es euch schmecken!






Nährwerte

(je 100g)

Kalorien 194kcal

KH 2,5g

Eiweiß 10,2g

Fett 15,7g





9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen